Aufstellung der 37. Änderung des Flächennutzungsplanes für die Grundstücke Westerwieke 132 – 138 (Flurstücke 4/7, 4/9, 4/13, 4/16 und 4/10 und 4/18 teilweise der Flur 7 der Gemarkung Jheringsfehn)

Der Landkreis Leer hat die vom Rat der Gemeinde Moormerland am 20.06.2019 beschlossene 37. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Verfügung vom 26.07.2019, Az.: -III/61.2.6 – 2733/16 ju- gemäß § 6 Baugesetzbuch (BauGB) genehmigt.

Der Landkreis Leer hat die vom Rat der Gemeinde Moormerland am 20.06.2019 beschlossene 37. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Verfügung vom 26.07.2019, Az.: -III/61.2.6 – 2733/16 ju- gemäß § 6 Baugesetzbuch (BauGB) genehmigt.

Gemäß § 6 (5) BauGB wird die 37. Flächennutzungsplanänderung mit der ortsüblichen Bekanntmachung rechtswirksam. Die Flächennutzungsplanänderung mit Begründung, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung nach § 6a Abs. 1 BauGB liegen im Rathaus der Gemeinde Moormerland, Warsingsfehn, Theodor-Heuss-Str. 12, 26802 Moormerland während der Dienststunden (montags - mittwochs von 8.30 - 12.30 Uhr, donnerstags von 14.30 - 17.00 Uhr, freitags von 8.30 - 12.30 Uhr) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Der Geltungsbereich der 37. Flächennutzungsplanänderung ist aus dem nachfolgenden Kartenausschnitt ersichtlich.

 

 

Es wird gemäß § 215 Abs. 1 BauGB darauf hingewiesen, dass
 

  1. eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB näher bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis der Bauleitpläne sowie
  3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges

 

nur beachtlich sind, wenn sie innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Moormerland geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründet, ist darzulegen.

 

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

 

Moormerland, den 03.08.2019

Gemeinde Moormerland

Die Bürgermeisterin

Stöhr