Dorferneuerung Rorichum-Terborg

Nach Plananerkennung im Jahr 2009 wurde zur Umsetzung der Dorferneuerungsplanung ursprünglich der Förderzeitraum 2009-2017 festgelegt. Erfreulicherweise konnten viele der im Dorfentwicklungsplan zusammengestellten Maßnahmen umgesetzt werden. Dazu zählen auch Maßnahmen, welche von Privatpersonen an ortsbildprägenden Gebäuden durchgeführt worden sind.

Die Umsetzung weiterer Projekte, welche bisher nicht verwirklicht werden konnten, wäre wünschenswert und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Ortschaften Rorichum und Terborg. Darum hat die Gemeinde Moormerland einen Antrag auf Verlängerung des Förderzeitraums gestellt.

Dem Antrag wurde seitens des Amts für regionale Landesentwicklung Weser-Ems entsprochen: Die Fördermöglichkeit für öffentliche und private Maßnahmen zur Dorfentwicklung verlängert sich bis zum 31.12.2019.

Wichtig ist hierbei, dass Projekte spätestens zum Antragsstichtag 15.09.2018 eingereicht werden müssen, damit sie noch bewilligt und umgesetzt werden können.

Antragsformulare können auf den Internetseiten des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter folgendem Link heruntergeladen werden:

https://www.ml.niedersachsen.de/themen/entwicklung_laendlichen_raums/zile_zuwendungen _zur_integrierten_laendlichen_entwickliung/richtlinien-ueber-die-gewaehrung-vonzuwendungen- zur-integrierten-laendlichen-entwicklung---zile---136333.html

Als private Maßnahmen sind (an ortsbildprägenden oder denkmalgeschützten Gebäuden) grundsätzlich solche förderfähig, welche sich auf die Außenhülle, also Dach, Fassade, Türen und Fenster, beziehen sowie Maßnahmen zur Herstellung eines ortstypischen Umfelds (Garten, Hofeinfahrten, Einfriedungen).

Hinsichtlich der Auswahlkriterien und konkreten Verbesserungsmaßnahmen werden Förderwillige von dem mit der Umsetzungsbegleitung beauftragten Architekturbüro Planungsgruppe LÄNDLICHER RAUM
Ringstraße 33b
26721 Emden
Telefon: 04921 – 97288
E-Mail: planung@pglr.de

beraten.

zurück