Räumen und Streuen bei Schnee- und Eisglätte - Nachlässigkeit kann teuer werden

Wie die letzte Woche zeigte, muss auch in diesem Winter wieder mit plötzlich auftretender Schnee- und Eisglätte gerechnet werden. Damit es dann nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt, erinnert das Ordnungsamt der Gemeinde Moormerland die Mitbürgerinnen und Mitbürger an ihre Streu- und Räumpflicht. Die entsprechende Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung ist in den letzten Jahren mehrfach an alle Haushalte verteilt worden. Danach sind bei Schneefall und Glätte die Gehwege und Radwege mindestens in einer Breite von 1,00 m in der Zeit von 7.30 bis 20 Uhr von Schnee freizuhalten und bei Glätte zu bestreuen.

Wo ein Gehweg nicht vorhanden ist, ist ein ausreichend breiter Streifen neben der Fahrbahn oder am äußeren Fahrbahnrand zu räumen oder zu streuen. Nach Möglichkeit sollte der Schnee nicht auf die Fahrbahn geräumt werden, weil er dort die Fahrzeuge behindert und bei Tauwetter das Wasser nicht in die Gullys abfließen kann.

Die Gemeinde Moormerland appelliert an die Anlieger: nehmen Sie Ihre Räum- und Streupflicht ernst, damit alle unbeschadet durch den Winter kommen und die Gemeinde kein Bußgeld verhängen muss.

zurück