Informationen und Hinweise

Kindergärten in Moormerland ab dem 11.01.2021 geschlossen

Hinweise zur Schließung und Notfallbetreuung einschl. der Antragsformulare

Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen beinhaltet, dass die Kindertagesstätten vom 11.01.2021 bis 31.01.2021 geschlossen sind. In dieser Zeit kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Notbetreuung stattfinden.

Eine Notbetreuung in dieser Zeit ist möglich, jedoch auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Wir appellieren an die Erziehungsberechtigten, die Kinder nicht für die Notbetreuung anzumelden, sofern die Betreuung selbst sichergestellt werden kann.

Welche Kinder können in die Notbetreuung aufgenommen werden (Vergabepriorität)?

  1. Kinder, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist,
  2. Kinder, bei denen ein Unterstützungsbedarf, insbesondere ein Sprachförderbedarf, besteht,
  3. Kinder, die zum kommenden Schuljahr schulpflichtig nach § 64 Abs. 1 Satz 1 NSchG werden.

Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen. Die Entscheidung dazu trifft der Träger der Einrichtung.

Die Zahl der Notbetreuungsplätze je Kindergarten ist begrenzt. Deshalb ist es für die Planung erforderlich, dass Sie mir einen evtl. Bedarf mit dem beigefügten Formular mitteilen. Bitte geben Sie den ausgefüllten Vordruck im Kindergarten ab bzw. schicken ihn per Mail an den jeweiligen Kindergarten.

Vordrucke zur Notfallbetreuung:

Antrag auf Notfallbetreuung Berufstätigkeit und Härtefall

Antrag auf Notfallbetreuung Vorschulkinder und Kinder mit Unterstützungsbedarf

Arbeitgeberbescheinigung